Behindertenreferat

Das AStA-Behindertenreferat unterstützt unabhängige Behindertenarbeit und –politik. Ziel ist die Verbesserung der Studienbedingungen/-situation und das Eintreten für Chancengleichheit von Behinderten, chronisch kranken und nicht behinderten Menschen.

Zwar sind die Bedingungen für behinderte und chronisch kranke Studierende an der FH-D nicht miserabel, aber immer noch stark verbesserungsbedürftig.

Das Behindertenreferat setzt sich bei den zuständigen Stellen der Hochschule für den Abbau von Barrieren jeglicher Art ein. Barrieren sind dabei sowohl bauliche Hindernisse, fehlende Orientierungsmöglichkeiten, inadäquate Prüfungsbedingungen, fehlende Kommunikationsmöglichkeiten, unzureichende Berücksichtigung des behinderungs- oder krankheitsbedingten finanziellen Mehrbedarf durch Sozialhilfeträger etc.

Dabei arbeitet das Behindertenreferat häufig mit anderen Referaten des AStA, Interessengruppen an der Hochschule und lokalen sowie überregionalen Selbsthilfeorganisationen zusammen.