AusländerInnen

Herzlich willkommen in Düsseldorf, liebe ausländische Studierende!

Einige von euch werden eventuell bald feststellen, dass man sich in den ersten Tagen und Wochen seiner FH-Laufbahn etwas einsam und verloren fühlt. Eine neue Kultur, ein anderes Bildungssystem und eine fremde Sprache… Alle diese Probleme muss man allerdings nicht allein bewältigen, denn ihr bekommt Hilfe und Unter­stützung beim AusländerInnen-Referat. Dieses Referat ist ein Referat des AStA der FH Düsseldorf. Ich, Nana, bin die vom StudentInnen­parlament gewählte neue Ausländer­Innenreferentin. Ich bin selbst Bil­dungs­ausländerin und gehöre zu denjenigen Studenten­migrantInnen, die in einem fremden Land bessere Zukunftspläne zu schmieden versuchen. Ich weiß, dass Migration, Integration und die Begegnung der Kulturen keine bunte Rutschbahn in ein friedvoll-fröhliches, multikulturelles Paradies ist. Nach meiner Erfahrung ist die Migration häufig von unterschiedlicher Dauer und in unterschiedlichem Grade mit Spannungen, Reibungen und Kon­flik­ten verbunden, deswegen möchte ich im Rah­men einer Mitarbeit im AStA ausländische Studierenden bei ihren Prob­le­men und ihrer Integration (Orien­tierung) in Düsseldorf unterstützen. Dabei ist auch relevant, interkulturelle Kommunikation zwischen deutschen und ausländischen Studierenden zu vertiefen. Unsere Aufgabe ist die politische Interessen­vertretung und die praktische Unter­stützung ausländischer Student­Innen (Fragen zum Zu­lass­ungs­verfahren, Visa­angelegen­heiten, Hilfe bei der Ein­schreibung, Kranken­kassen, Wohn­­­­ungs­­­suche und Job­suche, Arbeits­erlaubnis (gesetzliche Regel­ungen bzgl. Beschäftigung von aus­ländischen Studenten), Behörden­angelegenheiten, Bereit­stellung von Informations­materialien, Integrations­probleme usw.).

Unsere Ziele sind die Bekämpfung des offenen und strukturellen Rassismus in Hochschule und Gesell­schaft sowie die Beseitigung der Diskriminierung von MigrantInnen und BildungsausländerInnen im Hoch­schul­bereich.

Wir organisieren auch Infor­ma­tions­abende, internationale Kino­abende, Ausflüge etc., die den Studierenden verschiedener National­itäten die Möglichkeit geben, einander kennen zu lernen und damit dem Abbau von Vorurteilen und Stereo­typen beizutragen.

Bei der Bewältigung anderer Probleme, die oben nicht angeführt sind, helfen wir auch gern weiter.  Wir sind für Euch da. Kommt einfach vorbei und wir finden gemeinsam eine Lösung!

Unsere Sprechzeiten werden Anfang des Semesters per Aushang am AStA-Büro (siehe Seite 8) und am Fachschaftsbüro SozialKult auf dem Campus im Gebäude 24.21 bekannt­gegeben.

Ihr könnt uns auch eine E-Mail schick­en:
auslaenderInnen@
asta-fh-duesseldorf.de

Einen guten Start ins Studium wünscht
Eure AusländerInnenreferentin

Nana Buadze