Informationen

StudentInnen, die Fragen zu BAföG, zur Studienfinanzierung, Wohnungssuche und studentischen Krankenversicherung haben, können sich an das Sozialreferat wenden.

Kontakt

Kontakt über das AStA-Büro
Georg-Glock-Str. 15
Tel. 0211 / 451206

und über den Fachschaftsrat Sozial- und Kulturwissenschaften
Tel.: 0211 / 81-14612

E-Mail: soziales@asta-fh-duesseldorf.de

Öffnungszeiten

Ab Oktober bieten wir wieder regelmäßige Öffnungszeiten an. Termine findet ihr hier und auf den Aushängen in der FH.

Über uns

„Sozialberatung? Brauche ich nicht, ist doch alles geregelt!“ Doch das kann sich schnell ändern, beispielsweise dann, wenn Du merkst, dass das Studium doch nicht so einfach zu finanzieren ist, weil der Job, den Du doch eben noch so sicher hattest, sich plötzlich in Luft aufgelöst hat oder Deine ach so netten MitbewohnerInnen sich zu neurotischen SchnorrerInnen oder ständigen Pleitegeiern entwickelt haben und den Kühlschrank, den Du ständig füllst, von anderen geleert wird.

In solchen oder auch anderen Fällen kommen wir ins Spiel.

Wir beantworten Dir gerne Fragen zum Thema BAföG, studentischer Krankenversicherung, Jobben und sonstiger allgemeiner Studienfinanzierung, nur die neurotischen SchnorrerInnen können wir Dir nicht nehmen, aber auch er/sie kann sich gerne an uns wenden.

Zudem beraten wir Dich gerne, wenn du während Deines Studium Mutter, bzw. Vater wirst und die finanzielle Belastung durch einen Neuankömmling steigt. [siehe auch: Information: Studieren mit Kind]

Auch bei einem finanziellen Super-Gau können wir mit Dir zusammen nach einer Lösung suchen. Als erste Anlaufstelle empfehlen wir immer die Inanspruchnahme eines AStA-Darlehens, das Du zu jeder Zeit, was heißt zu den Öffnungszeiten des AStAs, beanspruchen kannst. Der AStA leiht jedem ordentlich eingeschriebenen Studenten der FH D jederzeit einen Kredit in Höhe von bis zu 250,00 €, den Du zinslos in Raten zurück zahlen kannst.

Sollte dies Dich immer noch nicht von finanziellen Sorgen befreien und du weder Miete noch Krankenversicherungsbeiträge zahlen kannst, besteht die Möglichkeit Dich durch den AStA-Notfond zu unterstützen. Dafür musst Du mit folgenden Unterlagen in die o. g. Beratungsstunde kommen und wir prüfen, ob wir Dir helfen können:

  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate (fortlaufend, zu beantragen bei deiner Bank)
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Rechnung(en) und Mahnung(en)
  • ggf. weitere Unterlagen

Luxusgüter, wie Handyrechnungen, Computer, Reisen o. ä. können natürlich nicht übernommen werden.

Auch zum Thema Wohnungssuche können wir euch einige Tipps und Tricks verraten, auch wenn wir die Wohnungssituation in Düsseldorf nicht beeinflussen können.

Wir können selber keine professionelle juristische Beratung anbieten, schließlich sind wir keine JuristInnen. Doch auch hierfür gibt es seitens des AStA ein Angebot: Der Rechtsanwalt Robert Altenhoff (www.aba-velbert.de) bietet bei uns regelmäßig eine Sprechstunde mit kostenloser juristischer Erstberatung an.

Wenn Du mehr wissen möchtest, dann melde Dich doch einfach bei uns. Wir sind per Mail jederzeit erreichbar, falls Du nicht in die Sprechstunde kommen kannst:

soziales@asta-fh-duesseldorf.de
Jenny, Stefan und Christian